Die Bibel

Das Buch der Bücher

Vom Pergament zum Smartphone

Bibelausstellung

13.02. bis 26.02.23

Europas größte mobile Bibelausstellung mit Raritäten aus zwei Jahrtausenden in Bielefeld

 

Eine interaktive und multimediale Ausstellung.
Die mittelalterliche Gutenbergpresse in Aktion
Und vieles mehr …

Veranstalter

Evangelische Freikirche
Mennoniten-Brüdergemeinde e.V. Bielefeld
(Heepen / Oldentrup / Schildesche)
Kleebrink 3, 33719 Bielefeld
0521-335784
info@mb-bielefeld.de

Veranstaltungsort

Standort Oldentrup
Kuckucksweg 71
33607 Bielefeld

Vorträge

Sonntag
19.02.23 10 Uhr

Eröffnungsgottesdienst
Wie die Bibel zu uns kam

Mittwoch
22.02.23 18:30 Uhr

Entstehung der Bibel
Die Bibel und Archäologie in Israel

Donnerstag
23.02.23 18:30 Uhr

Unerreichte
Bibelübersetzung heute
Freitag
24.02.23 18:30 Uhr

Persönliches Bibelstudium
Die Bibel – ein Gewinn für mein Leben

Samstag
25.02.23 18:30 Uhr
Lebensveränderung
Die Wirkung der Bibel auf mein Leben
Sonntag
26.02.23 10 Uhr
Christus, das Wort Gottes im AT/NT
Jesus und die Bibel

Führungen

Montags bis Samstags
9:00 – 13:00 Uhr
14:00 – 21:00 Uhr

 

Sonntags
14:00 – 21:00 Uhr

Dauer der Führung: ca. 60 min
Anmeldung erforderlich

Die Ausstellung

Die Bibelausstellung entstand zum „Jahr der Bibel“ 1992 auf der Insel Sylt durch die Initiative des Wissenschaftspublizisten Alexander Schick.


Seitdem reist diese Ausstellung als mobiles Museum durch Deutschland und Europa. Bisher besuchen über 500.000 Menschen diese Erlebniswelt zur Entstehung und Verbreitung der Bibel.

Unsere Kultur, unsere Geschichte, unser Denken und unsere Wertvorstellungen sind maßgeblich von der Bibel geprägt. So hat das Buch der Bücher auch nach über 2.000 Jahren nichts von seiner Faszination eingebüßt.


Begeben Sie sich auf eine spannende sowie verblüffende Zeitreise und entdecken Sie zahlreiche Raritäten sowie einige Kuriositäten aus zwei Jahrtausenden.


Zudem besteht die Möglichkeit, an Entdeckerstationen selbst auszuprobieren, wie beispielsweise eine Druckerpresse funktioniert oder wie ein Archäologe arbeitet.

Das erwartet Sie

Die Führungen sowie der gesamte Besuch sind kostenlos.

Scroll to Top