Herold Lager




Herold Lager Bielefeld

Sport, Aktion, Freunde und die Begegnung mit Gott – das ist das Herold-Lager

Seit 2001 erleben Kinder und Teenager von 10-16 Jahren jedes Jahr in den Sommerferien eine tolle Zeit in Form eines Camps und haben sehr viel Spaß miteinander.
Neben vielen sportlichen und spielerischen Aktionen, zahlreichen Workshops und dem Spaß, stehen beim Herold-Lager ganz eindeutig Gott und die Begegnung mit ihm im Mittelpunkt. Es lohnt sich also, dabei zu sein und sich auf ein Abenteuer einzulassen.


Was bedeutet Herold Lager?

„Herold – ein Ausrufer und Bote eines Fürsten“, so der Duden. Wenn in einer mittelalterlichen Stadt ein Herold die Posaune stieß, ließen die Menschen alles stehen und liegen und kamen zusammen, um zu hören was der Fürst zu sagen hatte.
Auch wir wollen durch das HEROLD (HE(epen) – R – OLD(dentrup))-Lager die Gute Nachricht von Jesus Christus verkündigen.
Wir wollen Kinder und Teenager mit der frohen Botschaft von Jesus Christus erreichen, indem wir ihnen den Glauben ganz praktisch vorleben, Bibelarbeiten durchführen, mit den Teenies sprechen, Lieder singen und Spiele spielen.

TERMINE

Teenscamp

12.08-18.08.2019

Kidscamp

19.08-24.08.2019

ANMELDUNGEN



Du hast Interesse und noch Fragen?
Dann hinterlasse uns doch einfach eine Nachricht und wir melden uns bei dir.




Hier findest du Antworten zu häufig gestellten Fragen


Für Mitarberinnen und Mitarbeiter

Was wird beim Heroldlager vom mir erwartet?

Wir sehen die Mitarbeit beim Heroldlager (egal in welchem Bereich du dich einsetzt) als ernstzunehmenden Dienst für GOTT und den Teilnehmern an.

Spaß darf nicht fehlen, aber die Betreuung und Förderung der KIDS und TEENS geht vor.

Daher sollte man das Heroldlager nicht als Freizeit, Erholung für einen selber oder auch als Urlaub sehen.

Jeder soll sich bewusst machen, dass man den Teilnehmern ein Vorbild im Verhalten und ganz besonders im Glaubensleben ist, egal in welchem Bereich man Tätig ist.

Es wird von dir volle Einsatzbereitschaft erwartet, ein offenes Auge für Aufgaben und die Bereitschaft Aufgaben zu erledigen, die dir vielleicht im Moment auch keinen Spaß machen.

Was ist unser Ziel?

ERLEBEN. ERKENNEN. ERINNERN.

Wir wollen dazu beitragen, dass sowohl Mitarbeiter als auch Teilnehmer während eines Camps eine Menge erleben können, für ihre Lebenssituation Erkenntnisse schöpfen können und sich nach dem Camp an das Erlebte und Erkannte erinnern. Diese drei Dinge umfassen sehr unterschiedliche Bereiche wie: Glauben, Gott, Beziehungen, Freundschaften, Dienst, Gemeinde, Persönlichkeit etc.

Darf ich mitarbeiten auch wenn ich nicht getauft bin?

Ja klar, man kann in jedem Bereich bis auf Gruppenbetreuung mitarbeiten (Die Gruppenbetreuung wird vom Planungsteam vorgenommen). Vorausgesetzt, deine Beziehung zu Gott stimmt und du bist in der Lage ein vorbildliches Leben vorzuleben. Eine grundsätzliche Entscheidung (Bekehrung) solltest du für Jesus allerdings getroffen haben. Hast du weitere Fragen dazu, kannst du gerne jemanden vom Planungsteam ansprechen. Informationen und Kontakte erhältst du am Infostand unserer Gemeinde.

Darf ich mitarbeiten auch wenn ich aus einer anderen Gemeinde komme?

Ja, auch das ist möglich. Hierbei ist ebenso deine Entscheidung, deine Beziehung zu Gott von großer Bedeutung. Wenn du dir unsicher bist, komm auf uns zu.

Wie werde ich vorbereitet?

Am 05.05.2019 findet von 18-20 Uhr ein erstes Mitarbeitertreffen in Oldentrup statt. Dort werden allgemeine Dinge durchgesprochen und die weitere Vorgehensweise bekannt gegeben.

Am 25.05.2019 findet eine ganztägige Mitarbeiterschulung in Oldentrup statt.

Beide treffen sind für dich verpflichtend!!!

Daher sich die Termine bitte freihalten und im Notfall und NUR im Notfall vorher bei Andreas Redekop oder unter info@herold-lager.de abmelden.

Wie alt muss ich sein, um mitarbeiten zu können?

KIDS: min. 17 Jahre
TEENS: min. 18 Jahre

Kann ich für die Zeit des Camps Sonderurlaub und/oder bezahlten Urlaub bekommen?

Informationen dazu kannst du von Rita Schuh erhalten. Die Kontaktdaten erhältst du am Infostand.

Muss ich ein erweitertes Führungszeugnis vorlegen?

Ja! Am 05.05.2019 wird es dazu weitere Informationen geben. Als öffentlicher Träger der freien Jugendhilfe sind wir vom Gesetzgeber dazu verpflichtet, sobald eine Tätigkeit mit Kindern ausgeübt wird, erweiterte Führungszeugnisse vorzuzeigen. Über unsere Gemeinde kannst du die kostenlos bei deiner zuständigen Behörde beantragen. Näheres dazu, wirst du am 05.05.2019 erfahren.

Für Teilnehmerinnen/Teilnehmer und Eltern

Was ist Heroldlager?

Seit 2001 erleben Kinder und Teenager von 10-16 Jahren jedes Jahr in den Sommerferien eine tolle Zeit in Form eines einwöchigen Camps und haben sehr viel Spaß miteinander.

Neben vielen sportlichen und spielerischen Aktionen, zahlreichen Workshops und dem Spaß, stehen beim Herold-Lager ganz eindeutig Gott und die Begegnung mit ihm im Mittelpunkt.

Das Heroldlager ist ein Freizeitcamp unsrer örtlichen Gemeinde, welches von den eigenen Mitgliedern geplant und durchgeführt wird.

Wieso veranstalten wir Heroldlager?

Wir möchten den Kindern und Teens eine tolle Woche ermöglichen mit viel Spaß und Aktion, wo sie neue Freunde kennenlernen können. Dabei soll GOTT und seine Liebe im Fokus stehen, die wir den Teilnehmern vermitteln wollen.

Was ist unser Ziel?

ERLEBEN. ERKENNEN. ERINNERN.

Wir wollen dazu beitragen, dass sowohl Mitarbeiter als auch Teilnehmer während eines Camps eine Menge erleben können, für ihre Lebenssituation Erkenntnisse schöpfen können und sich nach dem Camp an das Erlebte und Erkannte erinnern. Diese drei Dinge umfassen sehr unterschiedliche Bereiche wie: Glauben, Gott, Beziehungen, Freundschaften, Dienst, Gemeinde, Persönlichkeit etc.

Welche Leute betreuen mein Kind?

Ehrenamtliche der Kirchengemeinde. Sie nehmen vor dem Camp an Schulungen Teil und müssen ein erweitertes Führungszeugnis vorlegen. In der Regel sind es Mitglieder unserer Ortsgemeinde. Sie haben eine Entscheidung für Jesus Christus getroffen und wurden auf ihren Glauben hin getauft.

Wie kann ich mein Kind im Notfall erreichen?

Im Infoschreiben werden Ihnen die wichtigen Telefonnummern (Campleitung etc.)mitgeteilt werden. Über diese Rufnummern wird die Kontaktmöglichkeit auf jeden Fall gewährleistet werden können.

Wie werden wir als Eltern erreicht, wenn etwas bezüglich unseres Kindes geklärt werden muss?

Bei der Anmeldung müssen Kontaktnummern und Notfallnummern hinterlegt werden. Eine von dieser Nummer muss immer erreichbar sein.

Wo befindet sich das Campgelände?

Luise-Wyneken-Straße, 31582 Nienburg/Weser

Kann eine staatliche Übernahme der Kosten beantragt werden?

Ja, über das Bildungspaket der Bundesregierung – Bildung und Teilhabe. Näheres dazu erhalten sie beim Jobcenter oder Sozialamt.

Beispiel: Bielefeld – https://www.bielefeld.de/de/biju/but/

Darf ich (als Eltern oder Verwandte) (m)ein Kind während des Camps besuchen?

Das Planungsteam befürwortet keine Besuche vor Ort, da es im Rahmen der Tagesabläufe und Programmpunkte keine eingeplante Zeit gibt und es organisatorisch auch nicht möglich ist, es einzuplanen.

Wie erreiche ich Verantwortliche des Camps?

Die Handynummer der Campleitung wird ihnen im Infoschreiben mitgeteilt werden.

Dürfen nur christliche Kinder an dem Camp teilnehmen?

Nein. Jedes Kind darf an dem Camp teilnehmen, unabhängig von Religion, Nation, Kultur etc.

Jedoch ist das Heroldlager ein Feriencamp, dass christliche Werte vermittelt und wo der Glaube an Jesus und an die Bibel im Mittelpunkt steht. Die Bestandteile (Singen, Beten, etc.) des Camps werden mit unserem Glauben an Jesus Christus in Verbindung gebracht.

Darf ich/Darf unser Kind in ein paar Tagen nachkommen, wenn sich das Heroldlager und der Urlaub überschneiden?

Aus negativen Erfahrungen aus den letzten Jahren können wir das leider nicht mehr erlauben und bitten um Verständnis.

Darf ich/Darf unser Kind das Heroldlager früher verlassen?

Ausnahmen müssen im Einzelfall mit Campleitung/Planungsteam wenn möglich im Vorfeld thematisiert werden. Ausnahmen können beispielsweise sein: Sterbefälle in der Familie, Krankheit, Einstellungstest, Vorstellungsgespräche, etc.

Urlaube und sonstige Veranstaltungen(Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, etc.) werden nicht als Ausnahmen angesehen.